Hocheffiziente Kältemaschinen – Ein wichtiger Baustein für die Klimazukunft

Nicht nur die Stromerzeugung, sondern auch die Wärme- und Kälteerzeugung sind ausschlaggebende Faktoren für eine klimafreundliche Zukunft. Die erste funktionierende Kältemaschine der Welt wurde 1845 gebaut. Seitdem hat sich viel getan: Kälteanlagen wurden weiterentwickelt hin zu einer hocheffizienten Querschnittstechnologie mit diversen Einsatzzwecken in der Industrie.

Was macht eine hocheffiziente Kältemaschine aus?

Die Wahl des Kältemittels beeinflusst den Energieverbrauch einer Anlage. Die Verwendung von Kältemitteln unterliegt mittlerweile einigen Gesetzen und Verordnungen. Nach der EU-F-Gas-Verordnung dürfen beispielsweise keine halogenierten Kältemittel mehr zum Einsatz kommen, da diese den Treibhauseffekt verstärken. Darüber hinaus ist die Effizienz einer Kältemaschine abhängig vom Regelbereich der Anlage, also dem Auslegungsbereich der technischen Anlage. Ein weiteres Kriterium für die Effizienz einer Kälteanlage sind die Mindestanforderungen an den Raumkühlungsjahresnutzungsgrad von Kühlungsprodukten nach EU-Ökodesign-Richtlinie.

Was müssen Sie bei der Wirtschaftlichkeit von Kältemaschinen beachten?

Die Kosten für eine Kältemaschine hängen von einer Reihe von Faktoren ab. Die Investitionskosten für Kältemaschinen variieren zum einen stark je nach Struktur und Größe des Gebäudes und Aufstellungsort der Kälteanlage und zum anderen je nach Leistungsgröße der Anlage. Die Betriebskosten sind vom Energiebedarf der Maschine und den Kosten pro Energieeinheit abhängig.

Wie finanziere ich eine Kältemaschine? 

Analog zur Wärmetechnik wird auch Kälte- und Klimatechnik von der Bundesregierung gefördert. Wie hoch die Fördergelder für Kälte- und Klimaanlagen (KK-Anlagen) ausfallen, hängt von der jeweiligen Anlage und ihrer Leistung ab. Bestimmte Leistungsgrenzen dürfen dabei nicht unterschritten werden. Die genaue Höhe der Fördermittel bestimmen kältetechnische Parameter.

Haben Sie zudem darüber nachgedacht, das Energiewende-Projekt in Ihrem Unternehmen von einem externen Energiedienstleister durchführen zu lassen? Dieser Klimaschutz-Profi übernimmt alle Aufgaben von der Planung über die Finanzierung bis zur Betriebsführung.